davorschieben


davorschieben
da|vor|schie|ben <st. V.; hat:
1. vor diese Stelle, diesen Gegenstand o. Ä. schieben:
er hatte den Riegel nicht davorgeschoben.
2. <d. + sich> sich vor diesen Gegenstand, diese Stelle o. Ä. schieben:
der Mond ist nicht zu sehen, weil sich eine Wolke davorgeschoben hat.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • davorschieben — da|vor|schie|ben; einen Riegel davorschieben; vgl. davor …   Die deutsche Rechtschreibung

  • schieben — drücken; drängeln; pferchen; drängen; verrücken; rücken; deplacieren (veraltet); wegschieben; verschieben; fortschieben; umst …   Universal-Lexikon

  • Vorschieben — Vorwölbung; Schwellung; Protrusion (fachsprachlich) * * * vor|schie|ben [ fo:ɐ̯ʃi:bn̩], schob vor, vorgeschoben: 1. a) <tr.; hat nach vorn bewegen, schieben: sie schoben den Wagen ein paar Meter vor; sie schob den Kopf etwas vor. b) <tr.; …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.